Sommerkurs für Lehrkräfte aus den niedersächsischen Partnerregionen

Das Land Niedersachsen lädt in jedem Jahr Lehrkräfte aus den niedersächsischen Partnerregionen nach Hannover ein. Die Gäste beschäftigen sich in einem zehntägigen intensiven Programm mit Didaktik und Methodik, Landeskunde und Sprache im Rahmen des Unterrichts in Deutsch als Fremdsprache. Das NLQ stellt für sie ein spannendes Programm aus Workshops, Schulbesuchen und kulturellen Erlebnissen zusammen.

Zu den Gästen gehören regelmäßig Teilnehmende aus den Regionen Perm und Tjumen (Russissche Föderation), Großpolen und Niederschlesien (Polen), Normandie (Frankreich), Castilla y León (Spanien) und mehrere Regionen aus den Niederlanden.

Im Sommerkurs 2017 haben Lehrkräfte aus fünf Partnerregionen Niedersachsens an diesem Sommerkurs teilgenommen, haben viel Neues erfahren und hatten viel Freude dabei. Die neu gebildete Gruppe steht bis heute in Kontakt und tauscht sich über aktuelle Themen und Veranstaltungen weit über die europäischen Grenzen hinaus aus.

Auch im Sommerkurs 2018 waren am Ende der gemeinsamen Zeit alle Teilnehmenden begeistert und hatten sich im Rahmen der Veranstaltung neben Fragen des reinen Sprachunterrichts auch mit Landeskunde sowie fächerübergreifenden Themen beschäftigt. Zum ersten Mal wurde ein Workshop zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung als Querschnittthema sowie ein Vortrag zu fake news mit in das Programm aufgenommen.

2020 Sommerkurs als Online-Seminar vom 16.09.-23.10.

Da in diesem Jahr Reisen von und nach Deutschland wegen der Maßnahmen gegen das Corona-Virus nicht einfach durchzuführen sind, bietet das NLQ in diesem Jahr einen Online-Kurs an.Der Kurs richtet sich ausdrücklich auch an Alumni, also Teilnehmende aus den Vorjahren.

Das Online-Seminar richtet sich grundsätzlich an alle Deutschlehrkräfte aus den Partnerregionen Niedersachsens. Es thematisiert neue Herausforderungen des Fremdsprachenunterrichts in Europa, namentlich die Digitalisierung und die durch die Migration bedingte Mehrsprachigkeit der Schülerinnen und Schüler. Ziel des Seminars ist es darüber hinaus, die Kommunikation zwischen Niedersachsen und seinen Partnerregionen zu intensivieren. Der Kurs wird als Ersatz für den abgesagten Sommerkurs in Hannover (Juli 2020) angeboten.

Das Programn des Online-Kurses unter der VeDaB-Nummer 20.39.48:
16.09.2020 - 16:00-17:00 - Vorbereitung/ Technischer Support
17.09.2020 - 15:00-17:30 - Digitale Medien in der Schule
22.09.2020 - 15:00-17:30 - Mehrsprachigkeit in Sprachlernkontexten nutzen (Projekt MALWE der Universität Vechta)
24.09.2020-15:00-16:30 - Digitale Medien in DaZ/DaF
13.10.2020-15:00-16:00 - Nachbereitungstreffen (fakultativ)

Kontakt

Letzte Änderung: 13.08.2020

Drucken
zum Seitenanfang