Schule und Schutz vor Corona

Wir haben alle Verantwortung.

Und wir haben viele Fragen zu Corona:

Was müssen wir tun?

Was müssen wir lassen?

Hier beantworten wir viele Fragen.

Hier ist eine Liste.

Klicken Sie auf das Thema.

Dann finden Sie die Antwort.

Was ist mit:

Wir ergänzen die Antworten immer wieder.

 

Am 22. April beginnt wieder Unterricht.

Der Unterricht ist so:

  • Lernen zu Hause oder
  • Lernen in der Schule

 

Wie ist der neue Plan?

Am 22. April beginnt der Unterricht.

Alle Kinder lernen zu Hause.

Ab 27. April kommen wieder Schülerinnen und Schüler in die Schule.

So sieht der Plan aus:

  • 22. April: alle Klassen lernen zu Hause (im Plan    )
  • 27. April: Abschlussklassen (im Plan     )
    Diese Klassen bereiten die Prüfungen vor.
  • 04. Mai: Klasse 4
  • 12. Mai: Klasse 12
  • 18. Mai: Klasse 3, 9 und 10
  • 25. Mai: Klasse 11
  • 03. Juni: Klassen 2, 7 und 8
  • 15. Juni: Klassen 1, 5 und 6

Das ist der Plan vom Kultusministerium:

Gehen die Klassen zusammen in die Schule?

Nein.

Die Klassen werden in kleine Gruppen geteilt.

So treffen sich nur kleine Gruppen.

Dann können die Kinder Abstand halten.

Darum gehen die Kinder nicht alle zur gleichen Zeit in die Schule.

Eine halbe Klasse lernt in der Schule.
Eine halbe Klasse lernt in der Schule.

Haus

Eine halbe Klasse lernt zu Hause.
Eine halbe Klasse lernt zu Hause.

Haus

 

 

Beginnen auch Berufsbildenden Schulen die Schule nach dem Plan?

Ja.

  • 27. April: Oberstufe und Abschlussklassen
    Diese Klassen bereiten die Prüfungen vor.
  • Vollzeit schulische Ausbildungen
  • Duale Ausbildungen

 

Gibt es dieses Jahr Prüfungen?

Ja.

  • Abitur:
    • 11.05.2020: Erste schriftliche Prüfung.
    • 30.05.2020: Letzte schriftliche Prüfung.
    • 08.07.2020: Letzte mündliche Prüfung.
    • 10.07.2020: Zeugnisse
  • Berufsbildende Abschlüsse:
    • Vielleicht sind die Püfungen anders.
      Dann gibt es eine Nachricht.
    • Die Kammern haben die Prüfungen verschoben.

Die Betriebe müssen Zeit zum Lernen geben.

 

 

Wie machen die Schulen Zeugnis-Noten?

Die Schulen brauchen verschiedene Teil-Noten:

  • schriftliche Arbeiten,
  • mündliche Mitarbeit und
  • viellcht praktische Arbeiten.

Aber jetzt ist nicht mehr viel Zeit für Klassenarbeiten.

Darum können die Schulen anders Noten machen

Die Kinder müssen um Beispiel:

  • kurze Tests schreiben,
  • mündlich Fragen beantworten.
    Das geht auch in einer Video-Konferenz.

 

Müssen alle Kinder in die Schule kommen?

Die Menschen sollen gesund bleiben.

Für mache Menschen ist Corona sehr gefählich.

Diese Menschen heißen auch Risikogruppen.

Risikogruppen sind:

  • Menschen über 60 Jahre.
  • Oder kranke Menschen.
    Zum Beispiel krank am:
    • Herzen
    • Kreislauf
    • Lunge
    • Leber
    • Niere
  • Oder Menschen mit
    • Immun·schwäche
    • Zuckerkrankheit
    • Krebs

Für diese Menschen ist Corona sehr gefährlich.

 

Ist Corona gefährlich für die Gesundheit der Kinder?

Ist Corona gefährlich für die Gesundheit der Familie?

Dann müssen die Kinder nicht in die Schule kommen.

Aber die Kinder müssen Aufgaben machen.

 

Gibt es Ganztagsschule und Essen?

Nein.

 

Gibt es Sport·unterricht?

Von Klasse 1-10:

Nein.

Aber es gibt Bewegungsspiele.

 

Müssen alle Menschen in der Schule eine Maske tragen?

Nein.

Masken sind freiwillig.

In der ganzen Schule.

Aber Masken-Tragen ist eine gute Idee:

  • besonders im Bus
  • oder in der Pause.

 

Gibt es Schüler·beförderung?

Ja.

Busse und Bahnen bringen die Kinder zur Schule.

 

Lernen zu Hause

Der Unterricht ist in kleinen Gruppen in der Schule.

Aber Unterricht ist auch zu Hause.

Wir sagen dazu:

Lernen zu Hause.

Eine halbe Klasse lernt in der Schule.
Eine halbe Klasse lernt in der Schule.

Haus

Eine halbe Klasse lernt zu Hause.
Eine halbe Klasse lernt zu Hause.

Haus

 

Ist Lernen zu Hause Pflicht?

Ja.

Ab dem 22. April ist Lernen zu Hause Pflicht.

Kinder müssen die Aufgaben machen.

 

Wie lange soll Lernen zu Hause sein?

  • Klasse 1 und 2  → 1,5 Stunden
  • Klasse 3 und 4 → 2 Stunden
  • Klasse 5 bis 8 → 3 Stunden
  • Klasse 9 und 10 → 4 Stunden
  • Klasse 11 bis 13 → 6 Stunden
Wochenplan
Die Kinder bekommen einen Plan mit den Aufgaben.

 

Müssen Eltern ihre Kinder unterrichten?

Nein.

Die Kinder bekommen Aufgaben.

Die Kinder können die Aufgaben alleine machen.

 

Bekommen die Kinder Noten für Lernen zu Hause?

Nein.

Aber die die Kinder wollen wissen:

Ist meine Arbeit gut?

Und Lehrerinnen und Lehrer geben eine Antwort

 

Aber:

Später in der Schule schreiben die Kinder vielleicht einen Test.

 

Lernen in der Schule

In der Schule sollen alle gesund bleiben

Die Schulträger und das Kultusministerum kümmern sich um den Schutz von allen Menschen in der Schule.

Darum gibt es jetzt einen Plan zum Schutz:

  • Alles muss sauber sein.
  • Alle halten Abstand.

Das Kultusministerium verschickt den Plan an die Schulen.

Die Schulen sprechen mit den Kindern und Eltern.

 

Was ist mit dem Schutz in den Pausen?

Pausen sind

  • in Gruppen,
  • zu verschiedenen Zeiten,
  • in verschiedenen Räumen.

Notbetreuung

Wie lange gibt es Notbetreuung?

Das Land Niedersachsen muss das entscheiden.

 

Für wen gibt es Notbetreuung?

Sie sind Eltern?

Sie haben eine sehr wichtige Arbeit?

Dann bekommen Ihre Kinder Notbetreuung.

Oder Sie haben einen wichtigen Grund.

Sehr wichtig ist zum Beispiel:

  • Gesundheit, Medizin und Pflege,
  • Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Vollzugsbereich wie Gefängnis und so weiter,
  • Staat und Regierung,
  • besondere Härte:
    • Verliere ich meine Arbeit?
    • Habe ich dann kein Geld mehr?

Ab 6. Mai können noch mehr Kinder eine Notbetreuung bekommen.

Sie wollen auch Notbetreuung beantragen?

  • Ihre Arbeit ist auch wichtig?
  • Sie sind allein·erziehend?

Vielleicht müssen Sie eine Bescheinigung zeigen:

Dann sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber.

Der Arbeitgeber kann eine Bescheinigung schreiben.

 

Müssen alle Menschen in der Notbetreuung eine Maske tragen?

Nein.

.

Dürfen kranke Kinder zur Notbetreuung?

Nein.

 

Und wenn die Eltern vielleicht krank sind?

Kranke Menschen müssen zu Hause bleiben.

Denkt Ihr Arzt:

Sie sind vielleicht krank?

Dann müssen Sie zu Hause bleiben.

Das heißt auch Quarantäne.

 

Sind Eltern in Quarantäne?

Dann dürfen die Kinder nicht zur Notbetreuung.

 

Dürfen die Kinder in der Notbetreuung nach draußen?

Ja.

In kleinen Gruppen.

 

An welchen Schulen finden Sie Notbetreuung?

Die Kinder haben Notbetreuung in ihrer Schule.

 

Gibt es Notbetreuung am Wochenende?

Nein.

 

Gibt es bei der Notfallbetreuung ein Mittagessen?

Nein.

Sind die Kinder versichert?

Ja.

Gegen Unfälle.

 

Wie bekommt mein Kind Notbetreuung?

Stellen Sie einen Antrag beim Träger.

 

Darf die Schule meinen Beruf wissen?

Ja.

 

Schulanmeldungen

Wie melde ich mein Kind in der Schule an?

Sie können die Formulare mit der Post bekommen.

Dann schicken Sie die Formulare mit der Post zurück

Vielleicht werden die Anmeldungen auch verschoben.

 

Müssen die Kinder zur Schuleingangs·untersuchung?

Sie bekommen Nachricht von der Schulleitung.

Oder von der Kita.

 

Veranstaltungen und Fahrten

Gibt es bis zu den Sommerferien noch Klassenfahren?

Nein.

 

Gibt es bis zu den Sommerferien noch Sportfest in der Schule?

Nein.

 

 

 

Leiche Sprache Sigel

Woher kommt dieser Text?

Mitarbeiterinnen im NLQ haben diesen Text übersetzt.

Fragen?

Schreiben Sie uns gern.
Hier ist ein Formular zum Schreiben.

Letzte Änderung: 14.07.2020

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln