n-report

Das Fortbildungsprojekt n-report digital findet statt! Gerade jetzt sind journalistisches Wissen und Medienbildung enorm wichtig, wie Untersuchungen über Corona-Falschmeldungen zeigen, die ein Millionenpublikum erreichen. Auch in der Krisenkommunikation mit der Schulgemeinde sind journalistische Kompetenzen gefragt. Allerdings sind die Modalitäten für alle Präsenzveranstaltungen momentan noch unklar. Durch die Zusammenarbeit mit der Webakademie des Journalismus (Reporterfabrik.org) werden wir auch digitale Formate anbieten.

Aktuelles Projekt: n-report digital

Das Projekt n-report digital beinhaltet:

  • Lehrkräfte lernen von Journalisten, eigene Reportagen und Beiträge zu produzieren.
  • In der eigenen Schule werden in journalistischen Schulprojekten eigene Themen umgesetzt.
  • In den Schülerprojekten können alle Medien (Foto, Print, Film/TV, Audio, Web) eingesetzt werden.
  • Für die Schülerinnen und Schüler wird der N-REPORT-PREIS 2021 ("Schreiben", "Foto", "Video", "Radio") ausgeschrieben.
  • Für den Zeitraum des Projektes wird eine Ausstattungsunterstützung zur Verfügung gestellt. 
  • Bei erfolgreicher Teilnahme wird ein NLQ-Zertifikat zur Qualifikation "journalistisches Arbeiten in der Schule" vergeben.
Lehrerinnen und Lehrer als Printjournalisten
Ergebnisse aus dem n-report-Seminar am 6. und 7. Juli 2020 (ausführlicher weiter unten!)

1. Alles wieder ganz normal? Lehrerfortbildungen während der Corona-Krise
2. Wir leben in einer Gesellschaft in der Medien eine sehr große Rolle für die Informiertheit spielen
3. Ohne Aufklärung keine Prävention
4. Corona im journalistischen Alltag

(Weitere journalistische Beiträge von Teilnehmern sind unter n-report.de zu finden.)


Journalistisches Arbeiten an der Schule: Von Journalisten lernen, um Medien zu verstehen

In Kooperation mit der niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) fördert das Landesprojekt n-report seit 2005 Journalismus in der Schule. Alle Unterrichtsfächer können durch journalistisches Arbeiten in Unterrichtsvorhaben einen Beitrag zur Medienbildung der Schülerinnen und Schüler leisten. Zusätzlich kann Journalismus mit aktiver Medienarbeit in Wahlpflichtkursen, Profilkursen, AGs und als Seminarfach eingeführt werden. Immer bereichert journalistische Kompetenz an der Schule das Schulprofil über das Medienkonzept und über eine vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit an der Schule. 

In der Weiterbildung lernen Lehrer durch professionelle Journalisten den Wert journalistischer Arbeit kennen - der Clou: Bei jedem Workshop produzieren die Lehrer eigene Beiträge und setzen später das Gelernte in schulischen Medienprojekten um. Zum Abschluss jedes Projektes werden die besten Schulbeiträge mit dem N-REPORT-PREIS in den Kategorien "Schreiben" (Print und Online), "Foto", "Video" und "Radio" prämiert.

Die Lehrkräfte erhalten bei erfolgreichem Abschluss ein NLQ-Zertifikat "Journalismus" mit nachgewiesenen Kompetenzen in: Themenfindung, Recherche, Print- und Online-Journalismus, Fotoreportage, Montage/Post-Produktion, Podcast, Radiojournalismus, Video/TV-Journalismus, Pressekonferenz und Veröffentlichung. 

n-report digitial 2020/21

Das Schulprojekt n-report digital leistet einen Beitrag zur Umsetzung der Strategie Kultusministerkonferenz „Bildung in der digitalen Welt“. Journalistische Kompetenzen sind dabei von zentraler Bedeutung, um zu beantworten, wie wir mit Medien umgehen wollen.

Lesen Sie mehr

n-report crossmedial 2019

Die Digitalisierung ist längst in der Schule angekommen und die Medienbildung der Schülerinnen und Schüler ist dringlicher denn je. Die Schule sollte eine Art Labor des richtigen Umgangs mit Medien werden. Dafür brauchen Schulen auch die Unterstützung von Experten im Umgang mit Medien.

Bei der Fortbildung n-report crossmedial gaben professionelle Referenten Einblicke, wie Medien produziert werden und wie der digitale Wandel auch in Schule stattfinden könnte.

Lesen Sie mehr

n-report multimedial 2017

Ob Print, Fotoreportage, Videobeitrag oder Radiobeitrag nach Besuch einer Pressekonferenz – immer gilt es mit anderen zu sprechen, auf andere zuzugehen, nachzufragen und Wahrheiten zu hinterfragen. Die Suche nach der Wahrheit muss Schülern auch im Umgang mit Fotos und Bewegtbildern vermittelt werden. Bilder und Videos stehen hoch in der Gunst in sozialen Medien. Häufig wird die Frage nach Herkunft und Entstehung nicht gestellt.
Hier setzte n-report multimedial an.

Lesen Sie mehr

n-report regional 2015

Mit dem Projekt "n-report regional 03" wurde die Projektdokumentation in Form eines journalistischen Magazins eingeführt. Die Broschüren enthalten Beiträge aller Referenten, Medienprodukte aus den Seminaren, Projektberichte aus den Schulen und die Siegerbeiträge des N-REPORT-PREISES.

Lesen Sie mehr

Letzte Änderung: 30.07.2020

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln