Filmbildung: Frühe Neuzeit und Zeitalter der Revolutionen

Filmanalyse ist eine wichtige Methode, um Schülerinnen und Schülern die zentrale Einsicht zu vermitteln, dass Informationen nicht unkritisch aufgenommen werden dürfen, sondern "analysiert, kontextualisiert und reflektiert" werden müssen (Orientierungsrahmen Medienbildung, 6. Kompetenzfeld). Filmbildung ist darum ein zentraler Baustein der Medienbildung.

Folgende Materialien auf der Datenbank MERLIN eignen sich besonders für die Verbindung des Mediencurriculums mit den Curricula der Fächer Religion, Werte und Normen, Geschichte und Politik.

 

Interaktives Filmbildunsmaterial

Aus Anlass des Reformationsjubiläums 2017 wurde ein Bildungspaket zum Spielfilm Luther von Eric Till aus dem Jahre 2003 (118 Minuten) erstellt. Die interaktiven Unterrichtsmaterialien ermöglichen die digitale Filmanalyse auf den vier Untersuchungsebenen, die allen Filmpaketen zugrunde liegen (Link zum didaktischen Analysemodell).

Das Paket enthält darüber hinaus reichhaltiges zusätzliches Material: Greifbar ist eine kontextualisierende Einordnung des historischen Spielfilms als „Herausforderung und Chance für den Unterricht“. Darüber hinaus finden sich Materialien zu “Martin Luther in aktuellen Medienformaten”, zu den “Zeitgenossen Luthers", zu den “Bauernkriegen” und zu zahlreichen aufbereiteten zeitgenössischen Lutherbildnissen und Pamphleten. Das Paket greift auch auf Ausschnitte des Films „Martin Luther“ von Irving Pichel von 1953 zurück.

Der gesamte Spielfilm "Martin Luther" von Irving Pichel aus dem Jahr 1953  steht zu Zwecken der Einordnung und des Vergleichs mit dem Lutherfilm aus dem Jahr 2003 auf der Datenbank MERLIN zur Verfügung. Wie sein Nachfolger ist auch dieser Film eine amerikanisch-deutsche Koproduktion, wobei dieser Film den Anspruch erhebt, "das Ergebnis sorgfältiger Forschungen über Ereignisse und Verhältnisse im 16. Jahrhundert" zu sein" - so der Vorspann. Selbstverständlich kann aber auch dieser von amerikanischen Protestanten finanzierte Film nicht dem kritischen Blick des Historikers standhalten.

Link zum Film Luther (1953) 

Bitte halten Sie die MERLIN-Zugangsdaten Ihrer Schule bereit, um das Medium abrufen zu können.

 

Interaktives Filmbildungsmaterial

Aguirre, der Zorn Gottes, ein Abenteuerfilm von Werner Herzog aus dem Jahr 1972 (91 Minuten) erzählt den Untergang eines spanischen Conquistadors, der im Amazonasgebiet nach dem sagenumwobenen Dorado sucht. Obwohl der Film nicht ereignistreu ist, thematisiert er die unverhohlene Gier des Koloniasmus, die letztlich zum Wahnsinn führt.

Zu diesem Film bietet das NLQ interaktives Unterrichtsmaterial, das den Zugang der Schülerinnen und Schüler zu diesem schwierigen Kunstwerk erleichtern soll und Teil des Mobilen Niedersächsischen Filmkanons ist.

Um das Filmbildungspaket abzurufen, rufen Sie zunächst den Mobilen Niedersächsischen Filmkanon auf und scrollen Sie bis zum gesuchten Titel:

Der Mobile Niedersächsischer Filmkanon

Bitte halten Sie die MERLIN-Zugangsdaten Ihrer Schule bereit, um das Medium abzurufen.

 

 

Letzte Änderung: 28.08.2020

Drucken
zum Seitenanfang