Experimentierkurse

Wissenschaftlerin oder Wissenschafler für einen Tag - dieses Angebot machen viele Universitäten für Oberstufenkurse. Meistens sind es fest ausgearbeitete Themen, an denen sich die Nachwuchsforscher erproben können. Fast immer ist langfristige Planung nötig, teilweise existieren Wartelisten. Und wenn die Universität nicht gerade um die Ecke liegt, stellt sich auch die Frage des Transfers.

Aber der Aufwand lohnt sich: Unter authentischen Bedingungen forschend tätig zu sein, hinterlässt einen großen Eindruck bei den Lernenden. Und vielleicht konkretisiert sich bei dem Einen oder bei der Anderen der Wunsch, Chemie zu studieren?

 

Checkliste zur Vorbereitung eines Experimentierkurses

Ο

Information über den zu besuchenden Experimentierkurs sammeln, ggf. Entscheidung für ein bestimmtes Thema

Ο

Information der Lerngruppe

Ο

Kontakt mit dem Labor aufnehmen, Termin vereinbaren, ggf. individuelle Absprache des Themas

Ο

Genehmigung des Unterrichtsgangs bei der Schulleitung beantragen

Ο

Thema des Kursus im Unterricht vorbereiten (z.B. Duftstoffe)

Ο

Aufgaben an die Schülerinnen und Schüler verteilen

Ο

Transfer organisieren (Bahn, Bus)

Ο

ggf. Geld einsammeln

Ο

ggf. Elternbrief schreiben und verteilen

Ο

Information der Kollegen über die Abwesenheit der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler

Ο

Nachbereitung im Unterricht

Ο

ggf. Bericht für die Schulhomepage schreiben
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln